Archiv

Unser Termin-Archiv

Dieses Archiv listet alle vergangenen Termine.

Hier können Sie die Termine jeweils nach Jahr oder nach Büchern filtern.
24.05.2020 | 11:00 Uhr |

Landhaussaal, Landhausquai 11, Solothurn

Christoph Geiser bei den 42. Solothurner Literaturtagen

Christoph Geiser liest aus seinem Buch »Verfehlte Orte«.
Moderation: Gabrielle Alioth (IE)

11.05.2020 | 18:00 Uhr |

Onlive hier

Roland Borgards über Tiere in den Texten der Romantikerinnen

Die 10. Frankfurter Goethe-Vorlesungen der Frankfurter Goethe-Universität sind in diesem Sommersemester unter dem Motto »Jetzt kommen andere Zeiten angerückt« den Schriftstellerinnen der Romantik gewidmet. Roland Borgards aus Frankfurt, Herausgeber von Band 2 »Tiere« unserer »Handlichen Bibliothek der Romantik«, spricht über »Treu bis in den Tod. Tiere bei Caroline de la Motte Foqué, Bettina von Arnim und Rahel Varnhagen«.
Die Vorlesungen finden aufgrund der Corona-Einschränkungen onlive hier statt statt. Passwort für Gäste: Blütenalter. Wer live dabei sein will, sollte Zoom installiert haben.

08.05.2020 | 16:00 Uhr |

Verschiedene Volkshochschulen (Onlive Webinar)

Géraldine Schwarz diskutiert über Antisemitismus

Wo liegen die Ursprünge antisemitischen Denkens? Was heißt es, jüdisch zu sein, ohne den definierenden Blick des Antisemiten? Und wie hängen Antisemitismus und Frauenfeindlichkeit zusammen? Über diese Fragen diskutiert die Journalistin Géraldine Schwarz mit Delphine Horviller, eine von drei Rabbinerinnen Frankreichs und eine der einflussreichsten Stimmen des liberalen Judentums in Europa.
Die Veranstaltung findet als Kooperation der Volkshochschulen mit dem Goethe-Institut Paris statt.
Sprache: Französisch
Anmeldung erforderlich zum Beispiel unter diesem Link

04.05.2020 | 18:00 Uhr |

Onlive hier

Christiane Holm spricht zu weiblicher Hand- und Schreibarbeit

Die 10. Frankfurter Goethe-Vorlesungen der Frankfurter Goethe-Universität sind in diesem Sommersemester unter dem Motto »Jetzt kommen andere Zeiten angerückt« den Schriftstellerinnen der Romantik gewidmet. Christiane Holm von der Universität Halle-Wittenberg spricht über »Romantische Textilien. Zum Wechselspiel von weiblichen Hand- und Schreibarbeiten.« Für die Leser unserer »Handlichen Bibliothek der Romantik« ist das eine kleine Vorausschau, denn Ende August 2020 erscheint der von ihr herausgegebene Band 5 unserer Bibliothek zum Thema »Handarbeit«.
Die Vorlesungen finden aufgrund der Corona-Einschränkungen onlive hier statt statt. Passwort für Gäste: Blütenalter. Wer live dabei sein will, sollte Zoom installiert haben.

30.04.2020 | 19:30 Uhr |

Forum König-Karls-Bad, König-Karl-Str. 1, 75323 Bad Wildbad

Géraldine Schwarz mit »Die Gedächtnislosen« in Bad Wildbad

ABGESAGT!

Géraldine Schwarz hat sich auf sehr persönliche Weise mit dem Nazi-Mitläufertum auseinandergesetzt. Sie hat sich auf die Suche begeben, auf die Suche innerhalb ihrer eigenen Familiengeschichte. Briefe im Keller des Hauses ihrer Familie in Mannheim beleuchten ihren Großvater Karl in der Zeit des Nationalsozialismus. Dennoch bleiben am Ende des Romans für sie unbeantwortete Fragen. Deshalb will Géraldine Schwarz die Gesellschaft mit ihrer Familiengeschichte auch aufrütteln. Eine europäische Identität braucht Erinnerungsarbeit.
In Kooperation mit Katholische Erwachsenenbildung Nördlicher Schwarzwald und Touristik Bad Wildbad
Eintritt frei – Spende erbeten.
Link zur Veranstaltung

30.04.2020 | 19:30 Uhr |

Haus für Poesie, Kulturbrauerei Knaackstr. 97, 10435 Berlin

Maren Kames in der Hör-Lounge im Haus für Poesie Berlin

ABGESAGT!

Lesung, Gespräch und Musik mit Maren Kames, Tristan Marquardt Autor, Berlin, und Heiko Strunk, Projektleiter Lyrikline, Berlin 

Maren Kames und Tristan Marquardt gehen mit Lyrikline.org durch die Jahrzehnte und ergründen die tiefe Verbindung zwischen „lyrics“ und „Lyrik“. Beide Gäste haben ihre musikalischen Horizonte im Gepäck. Maren Kames arbeitet auf mehreren Soundebenen und lässt regelmäßig popmusikalische Bezüge in ihre Gedichte einfließen. Und von Tristan Marquardt weiß man, dass er lange Resident DJ im Maria am Ostbahnhof war und auch heute noch in München auflegt. Heiko Strunk legt auf, spielt ein und interveniert.
Eintritt: € 6/erm. € 4

26.04.2020 | 19:30 Uhr |

Burg Hülsdorf, Center for Literatur. Livestream: www.burg-huelshoff.de

Blumen für Otello onlive von Bürg Hülsdorf

 Die Verantwortlichen des Center for Literature (CfL) in Havixbeck bei Münster (Sitz der Annette von Droste zu Hülshoff-Stiftung) haben beschlossen, ihre diesjährige Denkfabrik auf Burg Hülshoff, dem Sitz der Annette von Droste zu Hülshoff-Stiftung, zum Thema »Politik & Gefühl« in diesem Jahr digital stattfinden zu lassen. Unter dem Thema »Trauer« steht »Blumen für Otello – über die Verbrechen von Jena« auf dem Programm, eine Performance mit der Autorin Esther Dischereit und der Berliner DJane İpek İpekçioğlu. Esther Dischereit hat den deutsch-türkischen Band »Blumen für Otello«, der sich auf poetische Weise mit den NSU-Morden beschäftigt, im Secession Verlag veröffentlicht.

Gesamtprogramm unter http://www.burg-huelshoff.de/programm/kalender/denkfabrik

Livestream: www.burg-huelshoff.de.
Unter ticketing@burg-huelshoff.de
kann man kostenlose Gutscheine, die für besondere Veranstaltungen über die Zeit der gesamten
Denkfabrik gelten, anfragen. Nur solange der Vorrat reicht.

 

25.04.2020 | 15:00 Uhr |

Lübeck, Kulturkirche St. Petri, Petrikirchhof, 23552 Lübeck

Sabine Scholl liest bei den Buchmachern in Lübeck aus »O.«

ABGESAGT!

Bei den Buchmachern, der jährlichen Messe für unabhängige Verlage in der Lübecker St. Petri Kirche, gibt es immer auch ein kleines Leseprogramm mit AutorInnen der beteiligten Verlage. In diesem Jahr gehört Sabien Scholl zu den eingeladenenen. Sie stellt ihren aktuellen Roman »O.« vor.

22.04.2020 | 20:00 Uhr |

Buchhaus Lüthy, Weissensteinstrasse 81, 4500 Solothurn

Christoph Geiser als Schweizer Literaturpreisträger in Solothurn

Zwei Schweizer Buchpreisträger stellen ihre Werke vor: mit Christoph Geiser und Demian Lienhard
Moderation: Lucas Marco Gisi.
Anmeldung erwünscht via: www.buchhaus.ch

17.04.2020 | 20:00 Uhr |

Literarisches Zentrum Göttingen e.V., Düstere Str. 20, 37073 Göttingen

Maren Kames im Literarischen Zentrum Göttingen

In der Reihe »nur dies Gedicht...« sprechen deren Kurator Christian Metz und Maren Kames über den Band »Luna Luna«.