Archiv

Unser Termin-Archiv

Dieses Archiv listet alle vergangenen Termine.

Hier können Sie die Termine jeweils nach Jahr oder nach Büchern filtern.
12.05.2019 | 20:30 Uhr |

De Balie, Kleine-Gartmanplantsoen 10, Amsterdam

Géraldine Schwarz diskutiert in Amsterdam mit Raphaël Enthoven

Kurz vor den Europawahlen diskutiert Géraldine Schwarz mit dem französischen Philosophen Raphaël Enthoven über europäische Identitäten. Während Schwarz davon ausgeht, dass sich die Frage nach der Identität der Europäer vor allem um ein westeuropäisches Zentrum dreht und Osteuropa eher ausschließt, sieht Enthoven gar keine europäische Identität. Statt danach zu suchen, sollten sich Europas Politiker lieber auf die EU-Bürger und ihre Rechte konzentrieren.
Moderation: Sophie Derkzen.
Die Veranstaltung wird organisiert vom Institut Français des Pays-Bas und dem Goethe Institut Niederlande and und gefördert von der European Cultural Foundation.
Eintritt: € 13,00 € | mit Ermäßigung: € 10,50, Reservierung: +31 20 5535100,

27.03.2019 | 19:00 Uhr |

Körber Forum, Kehrwieder 12, 20457 Hamburg

Aref Hamza zu Gast bei der Körber-Stiftung in Hamburg

Aref Hamza ist angekommen. Seit drei Jahren lebt der kurdisch-syrische Dichter, der zu den bedeutendsten Stimmen im arabischen Sprachraum gehört, mit seiner Familie in Norddeutschland im Exil. Die Kinder gehen zur Schule, er publiziert auf Deutsch, er wird häufig zu Lesungen eingeladen, die Zeitungen schreiben über ihn, er arbeitet in einem Buchladen. In Syrien hat er als Menschenrechtsanwalt die unvorstellbare Gewalt erlebt, die Menschen angetan wurde. In seinen Gedichten gibt er tiefe existenzielle Einblicke in das Schicksal derjenigen, die wie er selbst in eine neue, unbekannte Welt flüchten mussten. Und doch sehnt sich Hamza in diese Welt zurück, die seinen Kindern mit jedem Tag fremder wird, an dem sie in Deutschland heimischer werden. In einem Interview sagte er einmal über seine Heimat: »Selbst den Staub vermisse ich.« Claudia Kramatschek führt uns, gemeinsam mit Aref Hamza, in die Welt der arabischen Lyrik.

Veranstaltung in arabischer und deutscher Sprache mit Simultanübersetzung

Moderation: Claudia Kramatschek, Literaturkritikerin
Anmeldung erforderlich und ab Mittwoch, 13.03.2019, 9.00 Uhr hier möglich

19.03.2019 | 20:00 Uhr |

Romanfabrik e.V., Hanauer Landstraße 186, 60314 Frankfurt

Steven Uhly in der Frankfurter Romanfabrik

Steven Uhly stellt seinen aktuellen Roman »Den blinden Göttern« vor.
Eintritt: 7 Euro (ermäßigt: 4 Euro)

Reservieren Sie Karten: Telefonisch unter 069/49084828 oder per Email unter reservierung@romanfabrik.de

14.03.2019 | 20:00 Uhr |

proust wörter + töne, Am Handelshof 1, 45127 Essen

Géraldine Schwarz stellt »Die Gedächtnislosen« in Essen vor

Moderation Claus Leggewie, Professor für Politikwissenschaft in Giessen und Direktor des Centre for Global Cooperation Research in Duisburg. 

Eintritt: € 9,- / erm. € 7,-
Die Veranstaltung ist ausverkauft.

Eine Veranstaltung im Rahmen von LITERATUR: LITERATUR!
Eine Kooperation von Literarischer Gesellschaft Ruhr e.V.,
Schreibheft, Zeitschrift für Literatur, dem Deutsch-Französischen Kulturzentrum Essen e.V. und der Buchhandlung Proust

10.03.2019 | Uhr |

Café Weltecho, Annaberger Str. 24, 09111 Chemnitz

Katja Huber liest bei den Tagen der Jüdischen Kultur in Chemnitz

Die Tage der Jüdischen Kultur stehen in diesem Jahr unter dem Motto »Heimat – Ort der Sehnsucht, Ort der Verzweiflung«. Anlaß dafür ist die Angst vor dem Fremden, die sich zur Verzweiflung mancher Wutbürger steigert. Für die Veranstalter ist Heimat ein Ort der Sehnsucht, der Kulturen, der Verständigung und des Verständnisses.
Katja Huber stellt in diesem Rahmen ihren neuen Roman »Unterm Nussbaum« in Chemnitz vor. Wie schon häufiger wird sie vom Musiker und Komponisten Konstantin Schimanowski begleitet.

01.03.2019 | 18:00 Uhr |

Ruine der Franziskaner Klosterkirche, Klosterstr. 73a, 10179 Berlin

Aref Hamza liest in der Ruine der Franziskaner Klosterkirche Berlin

In der Reihe »Unfinished Histories« werden derzeit die Gedichte von Aref Hamza auf einem LED-Laufband in der Ruine der Franziskaner Klosterkirche unweit des Alexanderplatzes in Berlin gezeigt. Am Freitag, 1. März, wird Hamza seine Gedichte in der von Leila Chammaa kuratierten Ausstellung selbst lesen.
Begrüßung: Dr. Ute Müller-Tischler, Fachbereichsleiterin Kunst und Kultur Bezirksamt Mitte von Berlin
Zur Ausstellung: Leila Chammaa, Kuratorin der Ausstellung.
Die Ausstellung läuft noch bis zum 10. März.
Die Ausstellungsserie »Unfinished Histories I bis IV« erforscht das Verhältnis von Geschichte zum Poetischen. Welche Potentiale eröffnet das Poetische mit seinem Vermögen, die Regeln von Sprache zu unterlaufen und ihrer eigentlichen Kontingenz Form zu verleihen? Mittelpunkt der Ausstellungen ist eine multimediale LED-Installation auf der Innenfläche der Klosterruine. Künstler*innen, die an der Schnittstelle von zeitgenössischer Lyrik und bildender Kunst arbeiten, sind eingeladen, diese für jeweils sechs bis acht Wochen auszufüllen.

27.02.2019 | 19:00 Uhr |

Buch in der Au, Humboldtstraße 12, 81543 München

Katja Huber mit »Unterm Nussbaum« bei Buch in der Au München

Lesung mit Live-Musik von Kaiser Lickleder

26.02.2019 | 19:00 Uhr |

Deutsches Nationaltheater Weimar, Theaterplatz 2, Weimar.

Géraldine Schwarz diskutiert in Weimar über Europa

In der Reihe »Das Echo von Weimar« soll über das Verhältnis von Nationalismus, Internationalismus und Globalisierung gesprochen werden. Wo steht Europa 2019? Was wollen wir sein? Festung Europa oder der Kontinent mit offenen Grenzen? Oder führen beide Wege in die Sackgasse? Mit Géraldine Schwarz diskutieren die zweimalige Kandidatin für das Amt der Bundespräsidentin, Gesine Schwan, die Autorin Marta Kijowska (»Was ist mit den Polen los?«) und der Theaterregisseur Robert Schuster.
Moderation: Michael Sahr, MDR.
Eintritt: € 10 / erm. € 6,50 / Schüler € 6
Die Veranstaltung wird im Fernsehen übertragen von Phoenix.

21.02.2019 | 19:00 Uhr |

Kulturhaus Odeon in Brugg, Bahnhofstrasse 11

 

Christian Uetz und Jürg Halter sprechen in Brugg über Lyrik

Christian Uetz und Jürg Halter lesen aus ihren Werken, berichten aus ihrer Werkstatt und tauschen sich über beobachtete Gemeinsamkeiten und Gegensätze und übers Gedichteschreiben und -lesen im Allgemeinen aus.

Eintritt: CHF 16 / 8

13.02.2019 | 19:30 Uhr |

Buchhandlung Lesbar, Admiral-Hipper-Straße 2, 82362 Weilheim

Katja Huber liest in der Buchhandlung Lesbar in Weilheim

Lesung mit Live-Musik von Kaiser Lickleder