Band 3: Hans Christian Andersen: O.T.

Band 3: Hans Christian Andersen: O.T.

Handliche Bibliothek der Romantik
Band 3: Hans Christian Andersen: O.T.
Herausgegeben von Heinrich Detering
448 Seiten mit 17 Scherenschnitten des Autors
€ (D) 26.00 I CHF 35.00 (UVP) I € (A) 26.80
Zum Subskriptionspeis für die ganze Reihe
€ (D) 22.00 I CHF 29.00 (UVP) I € (A) 22.60
ISBN 978-3-96639-002-6
Warengruppe 1111
Lieferbar ab Oktober 2019

Hier zeigt sich die Ambivalenz von Konvention und Widerstand
Heinrich Detering

Von Andersens Romanen hat Theodor Storm gesagt, sie seien »unmittelbar aus dem Leben und Wesen des Verfassers herausgewachsen; es ist, als würde einem alles in der Dämmerung am Ofenfeuer mit halber Stimme erzählt.« Das faszinierende Romanexperiment O.T. ließ er sich noch auf dem Sterbebett von seiner Tochter vorlesen. Diese packende und immer wieder ergreifende Geschichte eines von Geburt an Stigmatisierten ist zugleich die Geschichte eines Zeitalters: Nicht nur zwischen aufgeklärter Weltläufigkeit und feindseligem Nationalismus fühlt sich der Held hin-und hergerissen, sondern auch zwischen den Klassen und erst recht zwischen den Geschlechtern. So erzählt diese Geschichte – die hier in der schönsten und wirkungsmächtigsten deutschen Übersetzung von Heinrich Denhardt vorgelegt wird – auch vom Ende romantischer Leidenschaften und Lebensentwürfe und vom desillusionierten Erwachen in einer neuen, ›realistischen‹ Zeit. Sie lässt verstehen, warum Hans Christian Andersen ein Lieblingsautor so unterschiedlicher Schriftsteller wie Oscar Wilde, Nabokov und Thomas Mann geworden ist.
Herausgeber: Heinrich Detering ist Professor für Neuere deutsche Literatur und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Göttingen. Er ist daneben auch als Literaturkritiker und Übersetzer tätig und publiziert eigene Gedichte.