Termine

Unsere aktuellen Termine

Für Termine, Fragen und Anmerkungen kontaktieren Sie Joachim Zepelin unter:
zepelin@secession-verlag.com

23.11.2019 | 19:00 Uhr |

Literaturhaus München, Salvatorplatz 1, 80333 München

Katja Huber über die deutsche Einheit in München

Für ihn habe sich mit 1989 alles verändert, sagt Ingo Schulze. Im Westen Deutschlands bekäme er hingegen oft zu hören: »Das betraf nur den Osten. Bei uns hat sich doch nichts verändert.« Nun wird genauer nachgefragt! Münchner_innen, die einem Aufruf der Abendzeitung folgten, sowie von Schulze eingeladene Autor_innen erzählen, wie sich 1989 in die Stadt eingeschrieben hat. »Im Westen nichts Neues«, so der Titel der Veranstaltung, die den Abschlkuss des forum:autoren des Münchener Literaturfestes bildet und an der unsere Autorin Katha Hubert teilnimmt. Außerdem mit
Fridolin Schley, Dagmar Leupold und Tilman Spengler. Moderation: Ingo Schulze und Adrian Prechtel (Abendzeitung)

24.11.2019 | 11:30 Uhr |

Paula Modersohn-Becker Museum, Am Markt 13, Bremen

Marie Darrieussecq stellt ihre Biografie von Paula Modersohn-Becker in Bremen vor

In einer Sonderausstellung zeigt das Bremer Paul Modersohn-Becker Museum noch bis zum 9. Februar Selbstbildnisse der Malerin unter dem Titel »Ich bin Ich – Paula Modersohn-Becker. Die Selbstbildnisse«. Aus diesem Anlass stellt die französische Autorin Marie Darrieussecq ihr Buch »Hiersein ist herrlich. Das Leben der Paula Modersohn-Becker« bei einer Sonntagsmatinée vor. Die Autorin selbst liest aus dem französischen Original, die deutsche Übersetzung wird von dem Verleger Christian Ruzicska gelesen.
Moderiert wird die Matinée von Phanie Bluteau, der Direktorin des Bremer Institut français.
Der Eintritt kostet 15 € inkl. Ausstellungseintritt.
Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Institut français Bremen und des Paula Modersohn-Becker Museums.

29.11.2019 | 22:00 Uhr |

RambaZamba Theater, Schönhauser Allee 36–39, 10435 Berlin

Hi Freaks V mit Maren Kames beim RambaZamba-Theater Berlin

Gemeinsam mit Freund*innen und Partner*innen aus der Berliner Musik-, Literatur- und Theaterszene lädt die inklusive Band 21 Downbeat– eine Elektroformation, mit Schauspieler*innen aus dem RambaZamba Ensemble – einmal im Monat zu einem Abend randvoll mit Pop, Lyrik, Theater, Konzert, Party und sonstigen Explosionen ein. Jeweils ein*e Autor*in schreibt exklusiv für die Band Stücke, die dann live an dem Abend gespielt werden. Und am Ende des Abends legt immer ein*e DJ auf. HI FREAKS bringt Künstler*innen mit und ohne Behinderung zusammen und zelebriert die radikale und kreative Kraft von Live-Musik und Literatur.
Diesmal zu Gast: Maren Kames, Smatka, DJ Bulet & Luis Lyrisch (Supa Star Soundsystem), MILCH (DJ-Set)
Eintritt: 9/5 Euro

03.12.2019 | 20:00 Uhr |

Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund, Tiergartenstraße 15, 10785 Berlin

Maren Kames liest in der Landesvertretung Baden-Württemberg

Nähere Informationen folgen

04.12.2019 | 20:00 Uhr |

Zimmertheater Tübingen, Bursagasse 16, 72070 Tübingen

 

Die Herausgeberinnen präsentieren die »Femmes de Lettres« im Tübinger Zimmertheater

Die Reihe »Femmes de Lettres« will vergessene Autorinnen und ihr frühes emanzipatorisches Denken neu entdecken. Die beiden ersten Bände »Torheit und Liebe« von Louise Labé (1524-1564) und »Moralische Sendschreiben« von Christiana Mariana von Ziegler (1695-1769) waren zu Lebzeiten Bestseller. Umrahmt wird die Buchpremiere durch eine Lesung von Texten der Autorinnen sowie barocken Musikstücken.
Mit den Herausgeberinnen Elisabeth Schulze-Witzenrath (Labé) und Astrid Dröse (Ziegler), der Reihen-Herausgeberin Renate Kroll (Fonte-Stiftung), Monika Fahrenbach-Wachendorf (Übersetzerin), Joachim von Zepelin (Secession Verlag) sowie Anaela Dörre
(Lesung), Matthew Gardner (Cembalo), Julietta Fricke (Flöte) und Charlotte Beckmann (Gesang). Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Deutschen Seminar, dem Tübinger Frauenbuchladen und dem Zimmertheater statt.

05.12.2019 | 19:30 Uhr |

Literaturhaus St. Jakobi Hildesheim, Jakobikirchgasse, 31134 Hildesheim

Maren Kames in Hildesheim

An diesem Abend spricht Kames mit Alexander Solloch, NDR Kultur, über Schreiben und Reisen, Studieren und Experimentieren und die Kunst, das zweite Buch zu schaffen.

11.12.2019 | 19:00 Uhr |

Literaturhaus am Inn, Josef-Hirn-Straße 5, 10. Stock, A-6020 Innsbruck

Die literarische Soiree von Ö1 diskutiert über Jérôme Ferrari

Regelmäßig diskutiert die Soiree des Österreichischen Rundfunks an unterschiedichen Orten live für aktuelle Neuerscheinungen. Diesmal spricht Ö1-Moderatorin Gudrun Hamböck mit Susanne Gurschler (Kulturjournalistin und Sachbuchautorin), Ekkehard Hey-Ehrl (Buchhändler) und Anna Rottensteiner (Literaturvermittlerin und Autorin) über die Romane:
Jérôme Ferrari: Nach seinem Bilde, Secession Verlag
Julie Otsuka: Als der Kaiser ein Gott war, Lenos Verlag
Damir Karakaš: Erinnerung an den Wald, Folio Verlag

17.03.2020 | Uhr |

Frankfurter Goethe Haus, Großer Hirschgraben 23-25, 60311 Frankfurt am Main

Handliche Bibliothek der Romantik: Band 2 und Band 3

Bandvorstellung (Band 2: Tiere und Band 3: Hans Christian Andersen: O.T.) mit den Bandherausgebern, die eine kurze Einleitung in den Band geben, und einem Schauspieler, der/die ein paar ausgewählte Texte aus beiden Bänden liest.